Im Monat Januar will ich mit meine beliebte Reihe: „Essen für Freunde internationaler Küche“ fortfahren.
Dieses Mal wollen wir zu erst eine kleine kulinarische Reise in den hohen Norden nach Skandinavien,
genauer gesagt nach Norwegen unternehmen.
Wusste ihr, dass Norwegen das flächengrößte Länd Europas ist, aber nur 5,2 Millionen Einwohner hat?
Wenn es auch nur wenige Leute sind die da wohnen, haben sie für sich doch eine ganz eigene Küche entwickelt. Ich habe ein paar äußerst leckere Rezepte entdeckt.
Die norwegische Küche ist stark durch das skandinavische Klima mit kurzen Sommern und langen Wintern geprägt. Auf Grund des Klimas war die Konservierung von Lebensmitteln früher sehr wichtig, um die Versorgung während der Wintermonate zu gewährleisten. Viele Nahrungsmittel wurden daher geräuchert, gesalzen, eingelegt oder getrocknet..
Mein Norwegisches Wintermenü sieht dementsprechend folgendermaßen aus:

Als Vorspeise bereite ich Euch eine schmackhafte Speise mit Lachs und Haferbrot mit dem wohlklingenden Namen Gravet laks. Der Fisch wurde früher in einer Grube mit Lake aus Salz, Honig, Dill und Senf gelegt. Genau so machen wir das auch, nur das mit der Grube lassen wir weg. Die Lake bildet später auch die Grundlage für die begleitende Tunke. Untermalt wird die Vorspeise mit im Januar üblichen Salatbeigaben.
Für den Hauptgang umschiffen wir den gesottenen Schafkopf, der zwar, weil vorher geräuchert, ganz lecker schmecken, soll aber nicht gut zu unserer neuzeitigen Ernährungsgewohnheit passt. Auch die Walfischboulette lassen wir links liegen und wenden uns lieber mit großer Vorfreude der mit Kartoffeln und Äpfel gefüllten Wildente zu, die knusprig gebraten ein herrliches Winteressen darstellt. Hierzu wird geschmortes Wurzelgemüse mit Zwiebel und einem Hauch Kohl gereicht. Aus dem Bratensaft entwickele ich unter Zuhilfenahme von Waldfrüchten eine Sauce, die das Ganze aufs Feinste abrunden soll.
Das Dessert wird ein im Waffeleisen bereitetes Hefegebäck mit Vanilleschmand-Pudding sein, der in Norwegen noch völlig unbekannt ist und dort aber auf jeden Fall bald eingeführt werden muss.
Das Wintermenü:
Vorspeise: Gravet Laks mit Haferbrot auf Salat
Hauptgang: Wildente gefüllt mit Apfel und Kartoffelbrät dazu Wurzelgemüse und Teiglinge
Dessert: Hefeküchlein vom Waffeleisen mit Vanille Schmand Pudding Creme
Der Preis p.P. beträgt 25,80 € Kinder zahlen 9,80 €
Der Termin: Freitagabend der 26.01.2018 um 19:00 Uhr
Wie immer muss vorher reserviert werden!
(Eintrittskarte oder Gutscheine bestellen)

Kalender


Wählen Sie Datum und Uhrzeit
Ihre Telefonnummer:

Ihr Name:

Ihre E-Mail:

Anzahl der Personen und Anmerkungen: